Pünktlich zum Reformationstag hat der Arbeitskreis Reformationsstadt Emden ein Heft für Kinder und Jugendliche herausgegeben. Es heißt: „Kirchen entdecken“ und kann im Landesmuseum, in der a Lasco Bibliothek sowie in der Bücherstube am Rathaus für 2,-€ erworben werden. Federführend an der Erstellung waren Matthias Pausch vom Ostfriesischen Landesmuseum und Christian Züchner. Im ersten Teil des Heftes werden viele Gegenstände, die in und an der Kirche zu finden sind, erklärt: Glocken, Portal, Altar, Abendmahlstisch, Tabernakel, Klingelbeutel etc. Und in zweiten Teil werden die sechs Kirchen und ihre Konfessionen erklärt. Es ist ja erstaunlich, dass in dem kleinen Faldern sowohl die evangelisch-lutherische, die evangelisch-reformierte, die katholische, die altreformierte, die mennonitische sowie die baptistische Gemeinde ihren Platz gefunden haben. Fünf dieser Kirchen werden bis heute genutzt, allein die Gemeinde der Baptisten hat ein neues Gemeindezentrum am Steinweg gebaut. Die Gebäude und die Einrichtung werden in dem Heft mit einfachen Worten erklärt, auf das spezifisch Konfessionelle wird hingewiesen. Abschließend werden noch die verlorenen Gotteshäuser vorgestellt. Die Gasthauskirche, die 1938 ausbrannte, die Synagoge, die in der Pogromnacht 1938 ausbrannte, sowie die Große Kirche, die zwar in der Altstadt stand, und 1943 zerstört wurde.

Das Heft zeichnet sich durch den hochwertigen Druck sowie die zahlreichen Bilder aus. Ein Heft mit vielen Informationen zum selber lesen oder auch wunderbar als kleines Geschenk.

Heft.jpg

"Kirchen entdecken – auf Spurensuche in Emden und Ostfriesland"

Führer für Kinder und Jugendliche

48 Seiten, DINA5,

viele Fotos, Glossar

Herausgeber: Arbeitskreis "Reformationsstadt Emden"

Schutzgebühr: 2 Euro

arbeitskreis reformationsstadt

Aktuelle Termine

So Aug 20 @10:00 - 11:00AM
Gottesdienst Neue Kirche
So Aug 27 @10:00 - 11:00AM
Gottesdienst Neue Kirche