33,32,7,45,1
2,600,60,2,5000,10000,2500,20000
90,300,1,50,16,19,50,2,35,23,0,0,1,1,1,5000
0,1,0,0,0,30,10,5,0,1,0,10,0,1
cff
cff

Seit 2006 bieten wir nun schon die Offene Kirche an! Und wir haben uns auch nicht von Corona oder anderen Dingen abhalten lassen. Und so soll auch in diesem Jahr wieder die Neue Kirche in den Sommermonaten geöffnet werden!

Geplant ist, dass wir die Neue Kirche ab dem 13. Juni montags bis freitags nachmittags für 2 Stunden öffnen.offene kirche

Auch in diesem Jahr wird es eine Ausstellung geben: In der Zeit vom 16. Juli 2022 bis
6. August 2022 kommt die Wanderausstellung „Kunst für die Ukraine“ in die Neue Kirche. Zu sehen sind die Werke von 11 Künstlerinnen und Künstlern aus Ostfriesland

Mich würde es sehr freuen, wenn Sie (wieder) dabei sind und mitmachen. Vielleicht sagen Sie ja: „Ach, einmal im Monat zwei Stunden auf die Kirche aufzupassen, das ist für mich kein Problem“, oder vielleicht sagt ja jemand, dass das auch zweimal im Monat machbar ist.

Daher lade ich Sie zu einem Vorbereitungstreffen ein zu

Montag, den 23. Mai um 17 Uhr im Innenraum der Neuen Kirche.

Wenn Sie noch jemanden wissen, die oder der mitmachen möchte, bringen Sie sie oder ihn doch einfach mit, denn schön ist es, wenn wir eine große Gruppe werden.

Falls Sie beim Vorbereitungstreffen verhindert sein sollten, aber gerne wieder mitmachen möchten, rufen Sie uns bitte an.

Seit dem 26. Februar 2022 werden in der Ev.-ref. Gemeinde Emden 21 neue Imker*innen ausgebildet. Unter der Leitung von Frank-Gerhatd Berends erlernen die Teilnehmenden die Biologie der Bienen, die Haltung und mögliche Erkrankungen. Aber nicht nur die Theorie steht im Fokus, sondern es gibt auch Praxistage, ab denen sich selber ausprobiert werden kann. Denn es macht einen großen Unterschied, ob man allein um die weiß oder man auf einmal selber mittendrin steht im Gesumme und hunderte Bienen um einen herum fliegen.

Die Halbzeit der Ausbildung ist nun erreicht und die Gruppe ist voller Elan dabei! Imker3Imker1

Imker2

Diese neue Rubrik möchten wir auf unserer Hompage eröffnen.
Es gibt immer wieder tolle Aufnahmen der Neuen Kirche, von außen, von innen, zu den unterschiedlichen Jahreszeiten.
Wenn Sie auch Bilder der Neuen Kirche haben mit interessanten Perspektiven oder Stimmungen, dann schicken Sie uns diese und wir werden sie dann hier veröffentlichen. Vielen Dank!!
 
Schauen Sie bitte auf der Seite "Bilder" auf dieser Homepage. Dort finden Sie dann das jeweile aktuelle Bild des Monats!

Nach den Sommerferien beginnt der neue Kurs zur Konfirmation.

In der Zeit bis zur Konfirmation im Jahr 2024 wollen wir miteinander leben und lernen, spielen und begreifen, verstehen und klönen.

Lasst uns gemeinsam suchen, was christlicher Glaube in unserem Leben heute heißt.

Die Anmeldung kann ganz einfach erfolgen:

Einfach das Forumlar runterladen, ausfüllen und entweder abgeben oder abfotografieren und per Mail zurücksenden!!

Mailen bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

16. Juni 2022  •  19 Uhr  •  Neue Kirche

Bildschirmfoto 2022 05 03 um 19.53.10

Inzwischen kann man es schon Tradition nennen: Bereits zum dritten Mal hat Matthias Kirschnereit die Geigerin Viviane Hagner eingeladen, mit herausragenden Musikern ihres wunderbaren Festivals Krzyżowa-Music einen hochkarätigen Kammermusikabend bei den Gezeitenkonzerten zu gestalten. Für ihr Konzert in der Neuen Kirche Emden hat sie sich mit der Bratschistin Emma Wernig, dem Cellisten Mikayel Hakhnazaryan und dem Pianisten Yannick Rafalimanana erneut drei hervorragende Musiker unterschiedlicher Generationen eingeladen, mit denen sie ein eindrucksvolles Programm präsentiert.

Im schlesischen Krzyżowa (Kreisau) trafen sich während des Zweiten Weltkrieges bedeutende Persönlichkeiten, um im sogenannten „Kreisauer Kreis“ die Zukunft eines demokratischen Deutschlands in einem gemeinsamen Europa vorzubereiten – doch insbesondere für Millionen Juden konnten die visionären Ideen keine Rettung mehr bringen, auch nicht für den aus Mähren stammenden Gideon Klein. Sein Streichtrio beendete Klein im Theresienstädter Ghetto, kurz vor seinem Abtransport nach Auschwitz. Doch ist das Stück weit von jeder Larmoyanz entfernt: Kraftvoll und selbstbewusst greift es auf mährische Volkslieder zurück, nimmt in erstaunlicher Weise Ostinato-Patterns heutiger Minimal Music vorweg und verbindet im Finale die rohe Schönheit Bartóks mit dem rhythmischen Raffinement Strawinskys zu einem Satz von geradezu überschäumendem Humor. Leidenschaftliche Unruhe prägt anschließend das d-Moll-Klaviertrio von Robert Schumann, dessen ersten Satz seine Schwester Clara als „für mich einer der schönsten, die ich kenne“ beschreibt. In der zweiten Konzerthälfte erklingt schließlich Gabriel Faurés erstes Klavierquartett, ein schwungvoll-elegantes Meisterwerk der französischen Spätromantik.

Programm

Gideon Klein (1919-1945)
Trio für Violine, Viola und Violoncello

Robert Schumann (1810-1856)
Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 63

Gabriel Fauré (1845-1924)
Klavierquartett Nr. 1 c-Moll op. 15

Viviane Hagner (Violine)
Emma Wernig (Viola)
Mikayel Hakhnazaryan (Violoncello)
Yannick Rafalimanana (Klavier)

 

Eintritt:
33,00 € | 27,50 € |
11,00 € (Hörplatz)
5,50 € (ermäßigt*)

Streifzug: 2,00 €

Bildschirmfoto 2022 01 24 um 18.28.44Die „BASIS:KIRCHE“ bringt kirchliche und soziale Inhalte in Videoform auf Abruf für die junge Zielgruppe und alle, die noch nach etwas anderem suchen als den klassisch-analogen Angeboten der Kirche. Der Start war am 16. Januar auf YouTube.

Auf dem neuen Kanal gibt es Input für Körper, Geist, Seele und Herz: In Talks und Reportagen sowie kurzen Gebetsclips nehmen Theologinnen und Theologen die User:innen mit auf die Suche nach Sinn und Spiritualität. Die Pastorinnen und Pastoren oder Religionspädagoginnen und -pädagogen stehen dabei nicht im Talar auf der Kanzel, sondern in Fitnesskleidung auf der Yoga-Matte, sie begleiten einen Bestatter bei seiner Arbeit oder zocken gemeinsam mit einem querschnittsgelähmten E-Sportler. Der Kanal ist auf Interaktion angelegt, vor allem in Studiotalks werden Fragen und Themen der Community aufgegriffen.

Corona hat gezeigt, wie wichtig digitale Formen sind und wie stark das Bedürfnis nach Seelsorge auch im Netz ist. Zielgruppe der BASIS:KIRCHE sind junge Menschen, die viel Zeit online verbringen. „Die großen Fragen des Lebens nach Schuld und Vergebung, nach Liebe und dem Leben nach dem Tod werden heute gegoogelt. Als Kirche müssen wir dort präsent sein, wo gesucht wird und dabei konsequent die digitalen Formen nutzen. Kirche und Gottesdienst finden nicht nur sonntags um 10 Uhr statt, sondern in der BASIS:KIRCHE 24 Stunden rund um die Uhr“, sagt der Oldenburger Bischof Thomas Adomeit, Ratsvorsitzender der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen. Die Konföderation finanziert und fördert das Projekt.

Für das innovative Projekt arbeiten rund 30 junge Theologinnen und Theologen mit dem Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen-Bremen (ekn) zusammen. Der ekn ist Macher des erfolgreichen YouTube-Kanals „Anders Amen“ und justiert die digitalen Kanäle durch kontinuierliche Datenanalyse.

Im Creator-Team sind unter anderem mit dabei: Die Pastoren Christopher Schlicht und Max Bode aus Bremerhaven, Moderatorin und Entertainerin Annie Heger aus Bad Zwischenahn/Berlin, die Theologin und Influencerin Sina Schröder aus Barnstorf (als @feelslike_sina bei Instagram) und Pastorin und Publizistin Hanna Jacobs (Hannover). Der ehemalige The Voice Kandidat Björn Amadeus supported den Kanal musikalisch, genauso wie Ulf Nikolai Werner, Pastor und Mitglied der Hamburger Ska-Punk-Band Rantanplan.

Hier geht es zum Youtube-Kanal

Aktuelle Termine

So Mai 22 @10:00 -
Gottesdienste
So Mai 29 @10:00 -
Gottesdienste