In diesem Jahr findet die „Faire Woche“ vom 13. September bis zum 27. September 2019 statt. Sie steht unter dem Motto„Gleiche Chancen durch fairen Handel. Fairhandeln für ein gutes Leben.“

In diesem Jahr geht es schwerpunktmäßig um die Geschlechtergerechtigkeit. Noch immer sind Frau weltweit benachteiligt. Frauen sind deutlich häufiger von Altersarmut betroffen als Männer. Man geht davon aus, dass ca. 700 Millionen Menschen in extremer Armut leben. Davon sind etwa 70 % Frauen. Immer noch kommt es vor, dass sie für vergleichbare Tätigkeiten weniger Geld verdienen. Außerdem haben nach wie vor Mädchen und junge Frauen in den Ländern des Südens weniger Zugang zu Bildung und Finanzen und oft fehlt es ihnen an fairen rechtlichen Vertretungen vor den Gerichten. 

Die Unternehmen und Vertretungen des fairen Handels wollen Strukturen schaffen, in denen es selbstverständlich ist, dass Frau Bildung und Weiterbildung erfahren sowie in die Entscheidungsprozesse eingebunden werden. 

Informationen zur „Fairen Wochen 2019“ finden Sie unter 

www.faire-woche.de/die-faire-woche/faire-woche-2019

Auch in Emden wird es in der Zeit Veranstaltungen geben, die über den „fairen Handel“ informieren. Eine genaue Übersicht zu den Aktionen und Veranstaltungen können Sie auf der „Fairtrade-Seite“ der städtischen Website entnehmen: 

https://www.emden.de/emden/fairtrade-stadt.

Mehr und mehr wird neben dem Fairen Handel die Bedeutung der Nachhaltigkeit hervorgehoben. Beides ist miteinander zu betrachten. In diesem Jahr leben wir seit dem 

29. Juli 2019 quasi „auf Pump“. Wir Menschen haben nach 7 Monaten das verbraucht, was unser Planet in einem Jahr nachhaltig produzieren kann an Wasser, Land, Holz, Lebensmittel und vielem anderen mehr. 

Es kommt darauf an, Ressourcen zu schonen, Vorhandenes zu nutzen und sich von der Wegwerfgesellschaft zu verabschieden. Dazu trägt in Emden auch das RepairCafe bei, dass seit über einem halben Jahr erfolgreich läuft.

Beim Repair Café können defekte Geräte unter Anleitung von erfahrenen Helfern (Reparateuren) eigenständig repariert werden. Auch das dafür nötige Werkzeug, welches man oftmals nicht selbst zuhause hat, wird gestellt. So sollen nicht nur die Dinge repariert werden, sondern der Besitzer soll seine Gerätschaften auch besser verstehen und lernen, dass nicht sofort alles entsorgt und neu angeschafft werden muss. Das schont nicht nur den Geldbeutel, sondern eben auch Ressourcen – und damit die Umwelt. Darüber hinaus kann es sogar Spaß machen! Das Ganze wird mit Kaffee und Kuchen sowie netten Gesprächen in angenehmer Atmosphäre abgerundet.

Nächste Termine:  21. September 2019, 19. Oktober 2019 jeweils von 13 Uhr bis 17 Uhr.

Ort: CVJM Emden, Hinter der Halle 3 – 5 

Montag, den 7. Oktober 2019 • 19:30 Uhr • Neue Kirche
 
Im Rahmen der Feierlichkeiten zum Karl-Barth-Jahr spricht Dr. Matthias Freudenberg zum Thema:
 
„Die Ostfriesen sind ausgezeichnete Leute“. Karl Barth und die Reformierten
 
Beginn des Vortrags ist um 19:30 Uhr in der Neuen Kirche. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu Nachfragen und Gespräch.
Herzliche Einladung!
 
19962

Samstag, 26.Oktober 2019 • ab 10 Uhr • Neue Kirche

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Bauverein Neue Kirche vier Weihnachtskonzerte mit der Neuen Kirche Weihnachtsband(e).

Die Konzerte finden statt am 7./8. Dezember 2019 und am 14./15. Dezember 2019 in der Neuen Kirche.

Der Kartenvorverkauf für diese Konzerte beginnt Samstag, dem 26. Oktober 2019, vormittags in der Neuen Kirche.

Samstag, 26.10.2019 • 20 Uhr • Neue Kirche

Es ist dem Bauverein Neue Kirche gelungen, Volker Leis und Band wieder für ein Konzert 

in der Neuen Kirche zu gewinnen.  „Finest handmade Rock and Pop" wird zu hören sein am Samstag, dem 26. Oktober 2019, um 20 Uhr.

Die vier Musiker beherrschen und lieben ihre Instrumente und geben alles dafür, die ausgewählten Stücke mit Hingabe zu interpretieren. Bemerkenswert sind die Improvisationen, die allem eine „besondere Note“ geben.

Aktuelle Termine

So Sep 22 @10:00 - 11:00AM
Gottesdienst Neue Kirche
So Sep 29 @10:00 - 11:00AM
Gottesdienst Neue Kirche