33,32,7,45,1
2,600,60,2,5000,10000,2500,20000
90,300,1,50,16,19,50,2,35,23,0,0,1,1,1,5000
0,1,0,0,0,30,10,5,0,1,0,10,0,1
cff
cff
Klima
Klima

Der Ortskirchenrat hat für dieses Jahr wieder ein neues Jahresmotto beschlossen. Unsere Gemeinde ist ja im Umweltschutz aktiv und ihr liegt die Nachhaltigkeit am Herzen. Nicht nur, dass sie als „Faire Gemeinde“ ausgezeichnet ist, sie engagiert sich auch im Netzwerk „Churches for Future“. Im vergangenen Jahr wurde als Jahresmotto benannt: „Umwelt wahrnehmen – Emden summt!“. In der Neuen Kirche hatten wir eine Ausstellung zu Bienen, Wildbienen und Hummeln samt Vorträgen.

Daran anknüpfend lautet das Motto für 2021: „Umwelt wahrnehmen – Emden blüht!“. Private Ziergärten machen in Städten den größten Anteil an urbanen Grünflächen aus. Und damit bilden sie auch die wichtigsten Futterquellen für Bestäuber. Verglichen mit Schrebergärten, Agrarland und Naturschutzgebieten bieten blumenreiche Gärten zudem die vielfältigsten Nektarquellen: dank der zahlreichen eingeführten Pflanzenarten. Private, blumenreiche Gärten sind somit enorm wichtig für die Artenvielfalt und den Erhalt von Bestäubern in den Städten.

Geplant ist, dass im Rahmen der „Offenen Kirche“ im Sommer wieder Ausstellungen zu dem Thema gezeigt werden. So soll es in einer ersten Ausstellung um Lebensräume im Garten gehen, um Blumenwiesen, um Wildkräuter und Schmetterlinge.

In einer zweiten anschließenden Ausstellung wird es um die Grundlage allen Lebens gehen: um das Thema Wasser. Keine Gärten, keine blühenden Pflanzen ohne Wasser. Aber wie gehen wir mit dieser wichtigen Ressource um? In einer Ausstellung, die „Brot für die Welt“ entwickelt hat, wird auf die dramatischen, weltweiten Veränderungen und Probleme aufmerksam gemachtBildschirmfoto 2021 02 22 um 12 Fotor.

Aktuelle Termine

So Sep 26 @10:00 -
Gottesdienste
So Okt 03 @10:00 -
Gottesdienste